Im Februar haben die Schülerinnen der HAK und IT-HTL Ybbs ihre Versuche zur Kultivierung von Mikroalgen (Chlorella sp. und Arthrospira sp.) gestartet. Wobei der Fokus auf dem Wachstum in unterschiedlichen Nährmedien lag. Während einer Versuchslaufzeit von einem Monat haben die Schülerinnen regelmäßig Proben gezogen um den Nährstoffverbrauch und das Wachstum zu bestimmen. Am Ende des Versuchs wurden die Mikroalgen geerntet (gefiltert) und die Biomassekonzentration bestimmt um Rückschlüsse auf das Wachstum zu ziehen. Die Versuche haben gezeigt, dass sowohl Chlorella sp. als auch Arthrospira sp. am besten in Abwasser gewachsen sind, wohingegen sich (alkoholfreies) Bier nicht als Nährmedium eignet.

Folge-Workshop „Mikroalgen als innovative Ressource“, SZ Ybbs am 21. März 2018

links: vorher; rechts: nachher